Emigrieren

„Das Ich ist aus mir hinaus ausgewandert und in die Welt hinein. Dort steht es mir fremd gegenüber – zum Verwechseln ähnlich den vielen Anderen da draussen und kein noch so aufmerksames dem Welt-Ich zugewendetes Fragen und Hören ergibt eine Antwort, die man unterscheiden könnte vom Text der Anderen, die einem da gegenüber stehen.“

Das sagte Rainald Goetz in seiner Büchnerpreis-Rede. Unser Mittelpunkt ‚ist‘ ausserhalb. Ein Nullpunkt. Abstraktion kehrt sich dort um und projiziert zugleich Möglichkeiten. Eine bleibt vielleicht übrig. Alle übrigen Gäste sind bereits gegangen. Eine Diagonale aus Nullpunkten. Ein Punkt neben den beiden Anderen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s